28. April 2020

Newsletter mit Nachhaltigkeitsgarantie

In der Zeit, in denen ich diese Zeilen schreibe, ist einiges nicht mehr so, wie wir es uns gewohnt sind – aber vieles ist und wird auch so bleiben. 

Die Zeitungen, die Tagesschau und all die Newssendungen liefern uns die Corona-Welt in die heimische Stube. Alle Sozialmedien laufen heiss mit all den Berichten und Ereignissen rund um die Welt – aber ein Newsletter bleibt seit über 2000 Jahren beständig, verlässlich und aktueller denn je. 

Zu wissen, was in der Welt läuft und zu wissen, was uns unsere Regierung für Rahmenbedingungen gibt, um mit den Ereignissen möglichst gut umgehen zu können, ist wichtig – aber dieses Wissen bleibt nur Teilwissen, wenn es nicht auf den richtigen, unveränderbaren Boden fällt. 

Aus dem Newsletter von Johannes 14,15–18 und 26,27:
«Wenn ihr mich liebt, so werdet ihr meine Gebote halten, und ich werde den Vater bitten, und er wird euch einen anderen Beistand (Fürsprecher, Helfer) geben, dass er bei euch sei in Ewigkeit, den Geist der Wahrheit, den die Welt nicht empfangen kann, weil sie ihn nicht sieht noch ihn kennt. Ihr kennt ihn, denn er bleibt bei euch und wird in euch sein. Ich werde euch nicht verwaist zurücklassen, ich komme zu euch. Der Beistand aber, der Heilige Geist, den der Vater senden wird in meinem Namen, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe. Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch, nicht wie die Welt gibt, gebe ich euch. Euer Herz werde nicht bestürzt, sei auch nicht furchtsam.» 

Wow, das nenn ich einen ermutigenden Newsletter! Wie genial ist denn das, zu wissen, dass in uns Gottes Beistand, Helfer und Fürsprecher wohnt. Den Geist der Wahrheit zu kennen und zu wissen, dass er bei uns bleibt und dies völlig unabhängig, wie sich die Welt um uns herum verhält. Er wird uns lehren und uns an alles erinnern was Jesus getan hat und noch immer tut. Wir bekommen seinen Frieden geschenkt und unser Herz soll nicht furchtsam sein.   

Ich bin so dankbar, dass wir als «Boden» diese lebendige Beziehung, welche in uns lebt, haben dürfen und wir aus dieser heraus den Dingen dieser Welt begegnen können (und nicht umgekehrt).

So möchte ich dich ermutigen, den Newsletter Gottes zu lesen und mit dessen Autor die Gemeinschaftszeiten zu pflegen. Er liebt es, mit dir zusammen zu sein!

An dem Ort wo du bist kannst du, inspiriert durch den Geist Gottes, die Welt um dich herum verändern und den Newsletter Gottes lebendig werden lassen. 

Dieter Gloor

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Letzte Beiträge