27. November 2020

Spirituelle Intelligenz entwickeln

«Wenn du auf den Heiligen Geist hörst und erkennst,
was es bedeutet, den Verstand von Christus zu haben,
hast du die Fähigkeit zur lebensverändernden geistlichen Intelligenz,
die auf andere Weise nicht verfügbar ist.» 1

Wie können wir Lösungen für Probleme, die wir noch nie hatten, finden? Situationen analysieren, die uns unbekannt sind? Der Verstand lernt immer nur aus Erlebtem und schlussfolgert dann seine Logik. Unbekannte Situationen versucht er mit den ihm bekannten zu verknüpfen. Was ein genialer Vorgang ist, den Gott so eingerichtet hat, kommt jedoch stark an seine Grenzen, wenn es um geistliche Themen geht, die er beurteilen sollte. Die Bibel macht deutlich, dass geistliche Vorgänge nur aus dem Geist gedeutet werden können, denn für den Verstand ist es Unsinn.

In der heutigen Zeit wissen wir viel über den I.Q., also die Fähigkeit des Gehirns (Intelligenz), Informationen zu verarbeiten. Und inzwischen gibt es auch Bücher über den E.Q., die Fähigkeit der Seele (Emotionen), Informationen zu verarbeiten. Die Bibel spricht aber noch von einer dritten Fähigkeit, die uns nämlich durch Jesus Christus gegeben ist. Dem S.Q. – die spirituelle Intelligenz. Ein durch Jesus geschenkter Zugang zu Gottes Wissen, Gedanken und Weisheit. Die geistliche Intelligenz überragt alle irdische Weisheit. Der Prophet Daniel hatte den Zugang zu Gottes Weisheit und über ihn heisst es in der Bibel, dass er zehnfach so intelligent war, wie alle anderen Gelehrten und Meister.

Sprüche 3,13: «Diejenigen, die wahre Weisheit finden, erhalten die Werkzeuge zum Verstehen»

Göttliche Weisheit verleiht die Fähigkeit, rohe Tatsachen zu nehmen und daraus die richtigen Schlussfolgerungen und Bedeutungen zu ziehen. Im Geist weiss man, dass man weiss, dass man weiss…

Im Korintherbrief legt Paulus uns Glaubenden nahe, dass wir Zugang zur geistlichen Intelligenz haben und diese auch nutzen sollen. Die Fähigkeit, das Denken von Gott zu erkennen, wurde uns durch Christus geschenkt, das tägliche Training im S.Q. zu wachsen aber in unsere Hände gelegt. 

1.Kor 2,6-16 «…wir aber haben Christi Sinn!» 

Durch seinen Geist deckt uns Gott Geheimnisse auf und erklärt himmlische Begebenheiten. Sein Geist führt uns in alle Wahrheit. Wahrheit, die weder der Verstand noch die Gefühle erfassen noch verstehen können. Unser Geist aber ist dazu geschaffen, von Gott zu empfangen und seine Weisheit anzuzapfen und auch anzuwenden. 

Möge Gott unsere inneren Augen öffnen, auf dass wir erkennen, was uns durch Christus alles geschenkt ist und in was wir hinein berufen sind (nach Eph. 1,18). Wir können unseren geistlichen Zugang trainieren, so dass unsere Gefühle und unser Intellekt sich der geistlichen Intelligenz unterordnen. Leben im Geist heisst eigentlich nichts anderes als; in all unseren Lebenslagen den Zugang zu Christus Denken zu nutzen und auf unser Leben anzuwenden. Jeder Gedanke, der Christus widerspricht, soll gefangen genommen und unter den Gehorsam gestellt werden.

Angst ist in den meisten Fällen ein starkes Indiz dafür, dass wir in unserem Denken noch gefestigte Gedanken haben, die nicht mit Gottes Denken übereinstimmen. 

Wie wunderbar, wenn wir durch tägliches Üben, unabhängig von unserer Intelligenz oder Schulbildung, eine Weisheit in die Welt freisetzen können, die alles übertrifft.

«Gott hat den Gläubigen eine Fähigkeit zur
Brillanz gegeben, die über herkömmliche
Intelligenzen hinausgeht.»

1 Kris Vallotton, «Spiritual Intelligence»

Ruth Truttmann

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Letzte Beiträge